Annette Sense

www.annettesense.com

Ach Robert: Wenn die Gardinen länger werden, dann wird es auch bei mir schwierig ::::: Es ist schlimm, und es dauert lange. Immer diese schlechte Akustik im Netz. Und zwei Meter Abstand fühlen sich unendlich weit weg an. ::::: Can I work like this? November 2020 in Basel – Verschoben: keine Chancen mehr auf Austausch und Beisammensein. ::::: Null Projekte, kaum Gespräche, weiterhin lesen, Nachrichten folgen, arbeiten wo immer es geht und viel Tee trinken. ::::: Skype ist keine Umarmung, Kochen mit Freunden gerade unmöglich, und die Probleme in der Welt werden überhaupt nicht weniger. ::::: Ideen hängen im Kopf, Skizzen gleiten in die Lade, Viren mutieren, womit ich derzeit kämpfe, ist bereits morgen überholt. ::::: Jetzt lege ich Farbe auf Farbe, lege Farbe neben Farbe, Farbe zwischen Farbe, Farbe um Farbe, gebe Farbe auf Form und Farbe auf Text.

Irene Maag

irenemaag.ch

Online-Podiumsgespräch: FLORIEREN STATT STAGNIEREN
Anliegen rund um das Auskommen und zur Diversität in der visuellen Kunst
Freitag, 20. November 2020, 20 Uhr
Das Podiumsgespräch wurde aufgezeichnet und ist in der FHNW Mediathek erhältlich.


Im Podiumsgespräch «Florieren statt stagnieren, Anliegen rund um das Auskommen und zur Diversität in der Kunst» werden die aktuelle und generelle Situation der Künstler*innen und Projekträume sowie Förderstrukturen beleuchtet. Es werden Fragen diskutiert, Informationen ausgetauscht, Lösungsansätze gesucht, sowie Anliegen und Forderungen formuliert. Die Podiumsteilnehmer*innen der Verbände und aus der Politik erzählen, wie sie sich für die Anliegen der Kunstschaffenden und Projekträume einsetzen.

Auf politischer Ebene geschieht dies in Basel u.a. mit der Trinkgeldinitiative, die eine Woche später, am 29.11.2020 zur Abstimmung gelangt. In Baselland wird am 16. und 17.12.2020 an der Budgetdebatte im Landrat über den Antrag von Roman Brunner abgestimmt, der als COVID-19-Sofortmassnahme Unterstützung der bildenden Kunst mit zusätzlichen Ankäufen und Projektgeldern fordert.

Podiumsgäste
Künstler*innen: Irene Maag, Lysann König (Kaskadenkondensator, Summe.xyz)
Verbände: Regine Helbling (Visarte, Taskforce Culture), Marc Joset (Verband Kultur Baselland)
Projekträume: Katharina Good (DOCK Kunstraum, Archiv und Ausleihe)
Parlamentarier*innen: Claudio Miozzari (Grossrat, Kulturstadt Jetzt, Trinkgeldinitiative), Andrea Heger (Landrätin)
Gesprächsleitung: Michèle Meyer, Reigoldswil
Konzeption und Organisation: Irene Maag in Zusammenarbeit
mit data | Auftrag für parasitäre* Gastarbeit (Daniela Petrini & Tanja Trampe)

Das Podiumsgespräch fand als Beitrag von Irene Maag im Rahmen des Kunst-Happenings
WHAT’S COOKING? (Can I work like this?) statt. Kuratiert und organisiert von data | Auftrag
für parasitäre* Gastarbeit (Daniela Petrini & Tanja Trampe).
Gastgeber: 
Ausstellungsraum Klingental, Basel