MISE EN PLACE

WHAT‘ S COOKING?
A RE-ARRANGEMENT | EINE UM-ORDNUNG 
(Can I work like this?)

Freitag, 20.11. ab 17 Uhr bis Sonntag, 22.11.20 19 Uhr
>>>>>> verschoben auf Frühjahr 2021
Ausstellungsraum Klingental, Basel

www.ausstellungsraum.ch
www.instagram.com/ausstellungsraum_klingental/

What’s Cooking? A Re-Arrangement | eine Um-Ordnung (Can I work like this?) ist ein 2014 als Serie konzipiertes, kuratorisches Format. What’s Cooking? besteht aus einer jeweils 50-stündigen, inhaltlich von aktuellen Fragen zum künstlerischen Arbeiten gerahmten, Nonstop-Versammlung. Es treffen künstlerische, aktivistische und theoretische Positionen aufeinander, um simultan zu produzieren, präsentieren, diskutieren und reflektieren. What’s Cooking? setzt Anfänge und hält die Türen unbegrenzt offen. Spontane Gäste sind eingeladen, an den Um-Ordnungen zu partizipieren. Zentraler «Ansteckungsherd» ist die Kochstelle, die alle Anwesenden versammelt und jeden Gast auch Wirt sein lässt: Kochen, Essen, Einmischen, Einmachen! Im Ausstellungsraum Klingental gelangen aktuelle Fragen nach künstlerischem Engagement in politischen und sozialen Kontexten unter das Brennglas, verschärft durch die akuten Zeichen der Pandemie. (Can I work like this?) fragt nach dem Wie des Weiter.

50 Stunden nonstop, Starters: Freitag ab 17 Uhr. 
Mit: Tonjaschja Adler, Josefina León Ausejo, Hamza Badran, Marina Belobrovaja, Sofia Bempeza, Anne Brand Galvez, Daniela Brugger, Bettina Carl, Deldar Felemez, Jasmin Glaab, Seda Hepsev, Fabio Luks, Irene Maag, Raphael Perret, Marion Ritzmann, Saman Anabel Sarabi, Lisa Schiess, Annette Sense, Ana Vujic u.a.

Kuratiert und organisiert von data | Auftrag für parasitäre* Gastarbeit (Daniela Petrini & Tanja Trampe). Für den Ausstellungsraum Klingental begleitet von Thomas Heimann und Bruno Steiner. Gefördert durch Ernst und Olga Gubler-Hablützel Stiftung, Hans und Renée Müller-Meylan Stiftung und Stiftung Temperatio.

Dokumentation:
whatscooking2014.wordpress.com
whatscooking2017site.wordpress.com

Der erste Beitrag zu WHAT’S COOKING? (CAN I WORK LIKE THIS?) von Irene Maag hat in Form des Online-Podiumsgespräches »FLORIEREN STATT STAGNIEREN – Anliegen rund um das Auskommen und zur Diversität in der visuellen Kunst« am Freitag, 20. November 2020 um 20Uhr via zoom stattgefunden und die Aufzeichnung ist in der FHNW Mediathek erhältlich. Weitere Infos unter IRENE MAAG oder auf irenemaag.ch.

Erhalte Benachrichtigungen über neue Inhalte direkt per E-Mail.